Ernst Ferstl; Gedicht

Menschen 

mit Herz und Hirn 

haben es doppelt schwer 

in ihrem Leben: 

Was anderen- 

vielleicht- 

leid tut. 

tut ihnen bereits 

sehr weh 

 

Ernst Ferstl 

 

Man sollte immer vorsichtig damit sein, was man zu anderen sagt und besonders wie man es sagt. Selbst Worte, die man nicht so hart meint, können Andere verletzten. Auch wenn es uns schwer fällt, zu sehen, dass Worte Waffen sind, sind sie es doch. Worte sind Waffen und Heilmittel zur selben Zeit. Und wir selbst sind diejenigen, die entscheiden können, wie wir von ihnen Gebrauch machen. Denn wieso verletzten, wenn ich heilen kann? Und bevor ich verletzte, ziehe ich mich lieber zurück.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0