Entlastungsvorschlag

"Warum so viel 

dem Zufall überlassen? 

Der ist ohnehin überlastet 

von der Unzahl 

überfüllter Sehnsüchte. 

 

Wenn wir endlich 

all das Schöne tun, 

wovon wir nur 

zu träumen wagen, 

wird es traumhaft schön 

zwischen uns zugehen." 

 

Dieses Gedicht trifft mir mitten ins Herz. Träume sind schön und faszinierend - man sollte nie aufhören, welche zu haben. Dennoch ist es wichtig, auch mal etwas in die eigene Hand zu nehmen und den Glauben, welchen man in den Zufall steckt, in sich selbst zu investieren. 

Manchmal muss man sich aufraffen und all seine Energie einsetzen, um an sein Ziel zu kommen und seine Sehnsucht zu befriedigen. Denn für seine Sehnsüchte sollte man immer einstehen können und fähig sein,  für die Erfüllung dieser zu kämpfen. 

Man weiß ja: Wo ein Wille ist, ist bekanntlich auch ein Weg. Und selbst wenn dieser Weg schwer ist, sollte man es wagen, ihn dennoch zu gehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0