Träume und Ziele

Wir Menschen brauchen immer Ziele, auf die wir hinarbeiten können. Träume, die wir verwirklichen wollen und auf die wir hinarbeiten. Doch manchmal steckt man sich ein Ziel, das einfach zu Groß ist, bzw. zu weit entfernt liegt. 

Deshalb ist es immer ganz wichtig, sich ein großes Ziel in Portionen aufzuteilen und sich über jeden kleinen Erfolg zu freuen. Man sollte sich niemals runtermachen, wenn man einen Schritt rückwärts geht. Denn so ist das Leben nun mal- Es geht bergauf und bergab; Nach vor und zurück. Doch auch die schönsten Tänze funktionieren nur, wenn man hin und wieder Schritte zurück macht.

Und das darf uns nicht dazu bringen, unseren Traum auf zu geben. Was helfen kann, ist, sich seinen Traum immer vor Augen zu halten. Im wahrsten Sinne des Wortes. Oft helfen Bilder, Fotos oder kleine Notizen an sich selbst. Man sollte sich selbst nicht schlechter behandeln als einen guten Freund oder sein Haustier. Man sollte auch sich selbst für die Erfolge die man feiert loben können. Manchmal ist jeder Zuspruch von außen wertlos, wenn man selbst nicht zufrieden ist. Und deshalb ist es wichtig zu lernen, wie man mit sich selbst umgeht.

Tut etwas gutes für euch und hört auf eure innerlichsten Wünsche. Lasst euch davon leiten und gebt nicht auf, wenn ihr einmal einen schlechten Tag oder eine schlechte Phase hattet. Denn schon Charlie Chaplin sagte: "Man muss an sich selbst glauben, das ist das Geheimnis." 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0